Gemeinschaft

Unser heutiges, kapitalistisches Wirtschaftssystem ist geprägt von Konkurrenzdenken. Wir werden von klein auf dazu erzogen, besser zu sein als die Anderen und uns gegen andere Menschen durchzusetzen. Wir arbeiten also fast immer gegeneinander - statt miteinander.

So versuchen auch Unternehmen immer, sich einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz zu erarbeiten, mehr Erfolg zu haben und die Methoden, mit denen dieser Erfolg erzielt wird, vor den anderen - den Konkurrenten - geheim zu halten.

Dieses System bremst den Fortschritt der Menschheit. Wenn wir an einem Strang ziehen würden und auf das Wissen aller Anderen zurückgreifen könnten, würden wir gemeinsam viel mehr erreichen!

Gute Idee

Warum arbeiten wir bislang nicht gemeinsam daran, unsere Welt zu gestalten?

Das hat etwas mit unserem Bewusstsein zu tun!

Ca. 95% der Menschheit befinden sich noch auf den Bewusstseinsebenen, die mit Gemeinschaft noch nicht viel anfangen können.

Ca. 5% der Menschen können mit dem Thema Gemeinschaft aber schon mehr anfangen als die Masse der Menschen. Das sind also allein in Deutschland immerhin schon ca, 4,1 Millionen Menschen!

Um es gleich klar vorweg zu sagen: Diese 5% bewussteren Menschen sind nicht besser als die anderen - nur anders. Sie sind lediglich in unserem vorprogrammierten, menschlichen Lernprogramm schon etwas weiter voran gekommen und deshalb für Projekte, die auf Gemeinschaft aufbauen, deutlich besser geeignet als die anderen 95%, die aufgrund ihres Konkurrenzdenkens so ein Projekt von vornherein innerlich ablehnen und deshalb nur zerreden würden.

Wir suchen für unser Projekt vor allem Menschen, die

  • bereit sind, gemeinsam etwas Neues auszuprobieren,
  • die Erhaltung der Umwelt und das Wohl der Tiere im Auge haben,
  • helfen möchten, unsere Welt gerechter zu machen,
  • immer den gemeinsamen Erfolg der Gemeinschaft vor ihre Eigeninteressen stellen,
  • bereit sind, eine Spende oder einen Genossenschaftsanteil für die Gründung unseres Gemeinschaftsunternehmens beizusteuern,
  • bereit sind, im Netzwerk mitzuarbeiten und ggf. zeitweise auf eine Entlohnung zu verzichten, um das Projekt voran zu bringen
  • und die Grundbedürfnisse für uns alle auch in Krisenzeiten abzusichern.

Wir möchten mit dieser Art von Menschen anfangen und einen neuartigen sozialen Weltkonzern gründen, 

  • der auf Gemeinschaft aufbaut,
  • der demokratisch von allen Beteiligten gemeinsam geführt wird,
  • in dem alle aktiven Mitarbeiter auch gleichzeitig Mitbesitzer sind,
  • also alle an ihrem Platz selbstständig mitdenken und handeln
  • und gleichzeitig Anbieter und Kunden sind.

Gemeinsam können wir so ein Unternehmen erfolgreich in Gang bringen. Wenn sich der Erfolg in der Praxis dann klar erkennbar zeigt, dann können wir nach und nach auch immer mehr Normalbürger in das Unternehmen integrieren.

Gehörst du schon zu den 5% der bewussteren Menschen, die für so ein Projekt geeignet sind?

Wenn ja, dann freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme.